Tödlicher Unfall in Arnstorf Autos stoßen frontal zusammen - Fahrer verstorben

, aktualisiert am 07.01.2021 - 07:25 Uhr
Am Donnerstagnachmittag ist es in Arnstorf zu einem schweren Unfall gekommen. Foto: Christa Machtl/zema-medien.de
Am Donnerstagnachmittag ist es in Arnstorf zu einem schweren Unfall gekommen. Foto: Christa Machtl/zema-medien.de

Am Donnerstagnachmittag ist es in Arnstorf im Landkreis Rottal-Inn zu einem schweren Unfall gekommen. Drei Personen haben schwere Verletzungen erlitten.

Die Polizei teilte auf Anfrage mit, dass sich der Unfall gegen 15.30 Uhr bei der Ortsausfahrt von Arnstorf in Richtung Ruppertskirchen auf der Staatsstraße 2112 ereignet hat. Der Autofahrer, der aus der Richtung Ruppertskirchen kam, ist aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr gekommen und stieß dadurch frontal mit einem zweiten Auto zusammen. Die Fahrzeuge wurden in einen Graben geschleudert.

Die Insassen waren in den Autos eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Der 65-jährige Fahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Er ist in der Nacht auf Freitag im Krankenhaus verstorben. Seine 63-jährige Beifahrerin und der 39-jährige Fahrer des anderen Autos erlitten schwere Verletzungen. Vor Ort waren zahlreiche Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und der Feuerwehr. Auch ein Hubschrauber war im Einsatz.

An beiden Autos entstand Totalschaden. Die Staatsstraße ist seit dem Unfall gesperrt. Es wurde ein Gutachter zur Klärung des Unfallhergangs hinzugezogen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading