Schwerer Unfall bei Ruhstorf Fahrer (18) landet mit Jaguar am Baum

Vier junge Menschen wurden am Samstag bei einem Autounfall bei Ruhstorf (Kreis Passau) schwer verletzt. Foto: Markus Bäumler/zema-medien.de

Bei einem Unfall am Samstag bei Ruhstorf (Kreis Passau) wurden vier junge Menschen schwer verletzt. Zuvor hatte der 18-jährige Fahrer die Kontrolle über den Jaguar verloren. Das Auto geriet in ein Maisfeld und landete dann an einem Baum.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 15 Uhr auf der Kreisstraße PA10 bei Ruhstorf. Aus bislang ungeklärter Ursache hatte der 18-jährige Fahrer aus Österreich auf Höhe Kleeberg in einer Linkskurve plötzlich die Kontrolle über seinen Jaguar verloren und kam von der Straße ab. Das Auto bretterte durch ein Maisfeld und knallte schließlich mit der Fahrerseite gegen einen Baum.

Der Fahrer wurde dabei in dem Wrack eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Den anderen drei Insassen im Alter von 14, 16 und 18 Jahren aus dem Landkreis Passau gelang es, sich selbst aus dem völlig demolierten Auto zu befreien. Alle drei erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen und mussten in umliegende Krankenhäuse transportiert werden.

Der 18-jährige Fahrer erlitt laut einem Polizeisprecher lebensbedrohliche Verletzungen. Er musste daher mit einem Rettungshubschrauber umgehend in ein Klinikum geflogen werden.

Wegen des Unfalls musste die Kreisstraße PA10 bei Ruhstorf stundenlang gesperrt werden. Neben Polizei und Rettungsdienst waren die Feuerwehren Ruhstorf an der Rott un Engerstham an der Unfallstelle im Einsatz. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft soll ein Gutachter nun die Unfallursache ermitteln.aren die Feuerwehren Ruhstorf an der Rott und Engerstham im Einsatz. Durch die Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter beauftragt, dieser befand sich zur Klärung des Unfallherganges vor Ort.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading