Schwerer Unfall bei Roding Vier junge Männer verletzt

Frontal krachte der BMW auf der Straße von Dicherling zur Abzweigung nach Zenzing gegen eine Mauer. Die vier jungen Burschen, die im Auto saßen, wurden zum Teil schwer verletzt. Foto: Laube

Zum Teil schwere Verletzungen haben vier junge Burschen bei einem Unfall am Samstagnachmittag erlitten. Gegen 15.30 Uhr waren sie in einem BMW unterwegs von Dicherling zur Abzweigung nach Zenzing (Stadtgebiet Roding), als das Fahrzeug von der Straße abkam und frontal in eine Mauer prallte. Ein Großaufgebot von Rettungskräften eilte zur Unfallstelle.

Zunächst war von mehreren eingeklemmten Personen die Rede, schilderte Mitterdorfs Kommandant Thorsten Kreis die Situation bei der Alarmierung. Neben seinen Kameraden rückten die Feuerwehren Altenkreith und Roding an. Kreisbrandmeister Hubert Hofweber war als erster vor Ort und meldete zurück, dass sich bereits alle Personen aus dem Wagen befreit hatten. Die Feuerwehrler sicherten die Unfallstelle ab und unterstützten den Rettungsdienst bei der Betreuung der Verletzten.

Die Einsatzkräfte hatten Schwerstarbeit zu leisten. Drei Notärzte, vier Rettungswagen und ein Fahrzeug der Unterstützungsgruppe Roding waren im Einsatz. Dazu die Hubschrauber aus Straubing und Ingolstadt. Die Einsatzleitung übernahmen Tobias Muhr und Manfred Nitsch.

Die Hubschrauber transportierten zwei schwer verletzte Männer in Kliniken nach Straubing und Regensburg. Mit dem Krankenwagen kamen zwei mittelschwer verletzte Männer nach Cham und Regensburg.

Der Unfallhergang war auch am Sonntag noch unklar. Die Polizei konnte lediglich mitteilen, dass die Burschen, die in dem BMW saßen, alle im Alter von etwa 20 Jahren waren.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading