Schwerer Unfall bei Hausen Mehrere Autos krachen auf A93 ineinander - drei Verletzte

Zwei nahezu zeitgleiche Glätte-Unfälle haben sich am Samstagvormittag auf der A93 bei Hausen ereignet. (Symbolbild) Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Auf der A93 bei Hausen (Landkreis Kelheim) haben sich am Samstagvormittag kurz hintereinander gleich zwei Unfälle ereignet. Dabei wurden drei Menschen verletzt. 

Der erste Unfall ereignete sich gegen 10.05 an der Anschlussstelle Hausen. Ein 30-jähriger Regensburger war wegen der Glätte mit seinem Hyundai ins Schleudern gekommen. Er stieß mit einem 24-jährigen Audi-Fahrer zusammen, der neben ihm auf der rechten Spur fuhr. Der 30-Jährige wurde danach noch gegen die Leitplanke geschleudert. Unmittelbar nach diesem Unfall kam es noch zu einem weiteren Zusammenstoß. Ein 48-jähriger Regensburger musste wegen des Unfalls auf die linke Spur wechseln, stieß dabei aber mit einem anderen Auto zusammen. 

Alle vier beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird insgesamt auf etwa 59.000 Euro geschätzt. Drei der beteiligten Fahrer wurden verletzt, zum Glück alle nur leicht. Die A93 war nach dem Unfall in Fahrtrichtung München teilweise gesperrt. 

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading