Bei Deggenau frontal gegen Lkw Autofahrer (69) und sein Hund nach Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall am Dienstagvormittag im Deggendorfer Stadtteil Deggenau wurden ein 69-jähriger Mann und sein Hund verletzt. Das Auto war zuvor frontal mit einem Lastwagen kollidiert. Foto: Seidl/zema-medien.de

Im Deggendorfer Stadtteil Deggenau hat sich am Dienstagvormittag ein schwerer Unfall ereignet. Die Staatsstraße 2125 ist deswegen aktuell gesperrt. 

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 11.10 Uhr in der Hengersberger Straße auf Höhe des dortigen Netto-Marktes. Dabei kam ein 69-jähriger Autofahrer aus bislang ungeklärter Ursache plötzlich auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden Lkw. Durch den wuchtigen Aufprall wurde das Auto nach rechts von der Straße geschleudert und knallte am Netto-Parkplatz gegen einen Imbisswagen. 

Der Autofahrer wurde durch den Unfall in dem Wrack eingeklemmt und schwer verletzt. Auch sein Hund, der sich mit ihm im Wagen befand, wurde verletzt. Der sofort alarmierten Deggendorfer Feuerwehr gelang es kurz darauf, den Mann und den Hund aus dem Auto zu befreien. Der 69-jährige Autofahrer wurde daraufhin umgehend ins Klinikum Deggendorf gebracht, sein Hund ist bei einem Tierarzt in stationärer Behandlung. Der 54-jährige Lkw-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt und kam mit dem Schrecken davon. 

Der entstandene Sachschaden liegt im fünfstelligen Bereich.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading