Schwer verletztes Ehepaar Freisinger Polizei nennt weitere Details

Ein Freisinger Ehepaar ist am Montag schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden. (Symbolbild) Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild/dpa

In der Nacht auf Montag wurde in Freising ein Ehepaar schwer verletzt aufgefunden. Die Hintergründe des Falls waren bislang völlig unklar. Nun hat die Polizei weitere Details veröffentlicht. 

Bei den Verletzten handelt es sich demnach um eine 51-jährige Frau und ihren 53 Jahre alten Ehemann. Beide Eheleute wurden am Montag gegen 1.40 Uhr mit schweren Kopfverletzungen in ihrem Einfamilienhaus entdeckt. Sie wurden vom Rettungsdienst in ein Münchner Klinikum gebracht und dort intensivmedizinisch behandelt. Die Polizei beschreibt ihren Zustand als kritisch. 

Woher genau die Verletzungen stammen, ist aktuell immer noch unklar. "Der genaue Geschehensablauf konnte noch nicht rekonstruiert werden", so die Polizei. Bislang hätten sich allerdings keine Hinweise ergeben, dass neben den Eheleuten noch weitere Personen an der Tat beteiligt waren. Die Ermittlungen dauern an. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading