Schwer verletzt Autofahrerin überschlägt sich auf A92 bei Deggendorf

, aktualisiert am 02.01.2022 - 14:40 Uhr
Am Sonntag geriet die Lenkerin eines Fords auf der A92 gegen die Schutzplanke und überschlug sich. Foto: Seidl/zema-medien

Am Sonntag gegen 11.30 Uhr geriet die Lenkerin eines Fords auf der A92 gegen die Schutzplanke und überschlug sich. Sie wurde dabei eingeklemmt und verletzt. Die A92 musste auf Höhe Autobahnkreuz Deggendorf in Fahrtrichtung München kurzzeitig komplett gesperrt werden.

Die 55-jährige Fahrerin aus dem Landkreis Deggendorf befuhr die A92 in Münchner Richtung. An der Ausfahrt zur A3 in Richtung Passau erwischte sie, laut Aussage der Polizei, vermutlich aus medizinischen Gründen, die Leitplanke und überschlug sich. Die Fahrzeuglenkerin war im Auto eingeschlossen und musste daher von der Deggendorfer Feuerwehr aus dem Auto befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Die 55-Jährige ist bei dem Unfall schwer verletzt worden, sie wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr unterstützte auch die Polizei bei der Verkehrslenkung und banden die ausgelaufenen Betriebsstoffe. Die Einsatzleitung der Feuerwehr lag bei Stadtbrandinspektor Tim Rothenwöhrer.

Das Unfallfahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden am Auto auf rund 10.000 Euro und an der Leitplanke etwa auf 1.500 Euro. Nach etwa einer Stunde war die Unfallstelle komplett geräumt und die A92 wieder frei befahrbar.

Im Staubereich kam es etwa 200 Meter von der Unfallstelle entfernt noch zu einem weiteren Auffahrunfall, bei dem eine Frau leicht verletzt wurde. Sie wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. 

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading