Bern - Der Schweizer Bergbauer Armin Capaul hat seinen Kampf für mehr Kühe mit Hörnern in der Schweiz verloren. Seine Initiative, Bauern mit Geld für das Halten von Hornviechern zu belohnen, ist bei einer Volksabstimmung gescheitert. Mehr als die Hälfte der Schweizer lehnten den Vorstoß ab, wie Hochrechnungen zeigten. Wie Capaul sagt, brauchen die Tiere die Hörner zum Kommunizieren. Gegner der Initiative machten geltend, dass ein ausgewachsenes Tier mit spitzen Hörnern eine tödliche Gefahr sein könnte.