Schweiz Nach Auswechslung: Noch keine Diagnose bei Frankreichs Coman

Frankreichs Fußballnationalspieler Kingsley Coman rennt über das Feld. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/dpa

Bukarest - Nach dessen verletzungsbedingter Auswechslung im EM-Achtelfinale in Bukarest liegt noch keine Diagnose beim französischen Bayern-Profi Kingsley Coman vor. Trainer Didier Deschamps machte nach dem Turnier-Aus von Weltmeister Frankreich am Montagabend keine genauen Angaben. Coman (25) war zur zweiten Halbzeit eingewechselt worden, konnte ab der 111. Minute in der Verlängerung aber nicht mehr weiterspielen. Frankreich verlor das Achtelfinale gegen die Schweiz im Elfmeterschießen mit 4:5.

© dpa-infocom, dpa:210629-99-182691/3