Schweiz Himmlischen Wesen auf der Spur

Zur Weihnachtszeit beleuchten fast 700 Sterne den Nachthimmel von St. Gallen. Foto: St. Gallen-Tourismus

St. Gallen zur Weihnachtszeit mit dem Stadtrundgang "Engel gibt´s nicht nur im Himmel" erkunden.

Weihnachten erleuchten hunderte Sterne die krummen Gassen von St. Gallen. Halleluja, da müssen sich Engel ja heimisch fühlen. Engel oben, Engel unten. Mehr als 600 Lichtgestalten bevölkern im Stiftsbezirk prachtvolle Erker und Friese. No Angels? Für die 1000-jährige Stadt im Appenzellerland gilt das nicht. The Beach Boys und Rammstein haben die überirdischen Wesen besungen. Ulrike Brülisauer kann sie sogar sehen, sagt sie - und spricht darüber. In der Adventszeit wartet sie vor der Touristeninformation auf Gäste und verleiht der Fantasie Flügel. "Kommen Sie näher", ruft die Stadtführerin. Mit Blick in den verschneiten Abendhimmel bittet sie um Segen für den Spaziergang in jenseitige Welten. "Warum begeben Sie sich heute auf Engelsspuren?", fragt Brülisauer in die Runde. "Aus Sentimentalität", antwortet eine Studentin. Ein älterer Herr hofft, Antworten für eine "schwebende Ungewissheit" zu finden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 26. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 26. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading