Schweinsteiger findet Rollenwechsel für Kimmich eine Chance

Sieht im Rollenwechsel für Joshua Kimmich (r.) eine Chance: Bastian Schweinsteiger. Foto: Sven Simon/imago

Rio-Weltmeister Bastian Schweinsteiger sieht im Rollenwechsel von Joshua Kimmich eine große Chance für den Schlüsselspieler der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Die Spieler im Zentrum hätte immer einen Gegner an sich "kleben – und das hast du als Rechts- oder Linksverteidiger nicht immer. Das heißt: Da kannst du im Spielaufbau sehr viel bewirken", sagte Schweinsteiger im Gespräch mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

Kimmich könne das Spiel der DFB-Auswahl auch als Rechtsverteidiger vor der Dreierkette "nach vorne organisieren. Diese Rolle ist dem Sechser von Bayern München bei der EM zumindest zum Auftakt gegen Weltmeister Frankreich am Dienstag (21.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) zugedacht.

Grundsätzlich traut Schweinsteiger der deutschen Elf bei der Endrunde viel zu. "Die Qualität ist auf jeden Fall vorhanden", sagte er: "Am Ende wird es darum gehen, dass die Spieler verstehen, dass es eben nicht nur auf die spielerische Qualität ankommt, sondern auch auf die berühmten Tugenden, um die uns die anderen Nationen beneiden: Laufbereitschaft, Zweikampfstärke, Mentalität. Wenn wir das auf den Platz bringen, können wir weit kommen. Da bin ich mir sicher."

Bundestrainer Joachim Löw nennt der einstige Bayern-Profi in dem Gespräch einen "Freund", der so auch mit der Mannschaft umgehen könne. Dennoch äußerte er erneut sein Unverständnis über den Verzicht Löws auf Jerome Boateng: "Das ist mir, wenn ich seine Leistung anschaue, schon ein Rätsel. Er hat immerhin Bayern München geholfen, das Triple zu holen."

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading