In den nächsten Wochen entscheidet sich, wie es mit dem Kanusport am Schwarzen Regen weitergeht und welche Auflagen dafür ab heuer gelten werden. Voraussetzung dafür ist eine rechtliche Beurteilung durch die Wasserrechtsbehörde am Landratsamt Regen, die auf den Ergebnissen von drei Gutachten beruhen wird. "Das Gutachten zur FFH-Verträglichkeit des gewerblichen Kanufahrens wurde dem Landratsamt Regen bisher nur im Entwurf vorgelegt und wird derzeit durch die Gutachter überarbeitet", sagt Günther Weinberger, Büroleiter von Landrätin Rita Röhrl.