Schwarzach So funktioniert der Ersatz für den Hirschenstein-Lauf

Der Hirschenstein-Berglauf wird 2021 coronabedingt noch einmal nicht stattfinden. Dafür gibt es wieder die Aktion "I laff alloa an Hirschenstoa". Wieder werden Spenden für die Kinderlobby sowie für die Jugendarbeit der Feuerwehr Schwarzach gesammelt. Foto: Christian Hoch

Aufgrund der coronabedingten Einschränkungen haben die Organisatoren des Skiclubs Schwarzach bereits im Juni vermeldet, dass der für August angesetzte Hirschensteil-Lauf auch heuer nicht stattfindet. Dafür aber, wie schon 2020, wieder die Aktion "I laff alloa an Hirschenstoa" (ILAAH).

2021 werden im Zuge der Veranstaltung wieder die Kinderlobby Straubing-Bogen sowie die Jugendarbeit der Feuerwehr Schwarzach mit freiwilligen Spenden bedacht. Bei der Aktion ILAAH ist diesmal über drei Wochenenden, vom 21. August bis zum 5. September, die Strecke markiert, sodass jeder nach seiner Facon die 15,7 Kilometer laufen, wandern, walken oder biken kann.

Die Strecke führt über Jägerkreuz, Hirschenstein und Schopf, wie beim original Hirschenstein- Berglauf auch. Hauptorganisator Christian Hoch hofft, die Teilnehmerzahl heuer - 2020 machten 350 "Läufer" mit - noch einmal steigern zu können. Man wolle mit dieser Aktion die Leute zum Spenden bewegen, um Gutes zu tun. Darüber hinaus gehe es um Bewegung und Naturgenießen.

Info unter Facebook und www.skiclub-schwarzach.de/berglauf

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading