Schwarzach Katze durch Schuss schwer verletzt

Kater Paul liebt es eher gemütlich - hier hat er es sich, noch in seinem früheren Zuhause, in der Gartenhecke seiner Familie bequem gemacht. Wer auf einen so ruhigen Kater, der sich nie weit von zuhause wegbewegt, geschossen haben könnte, ist Sophia Helmbrecht ein Rätsel. Foto: Helmbrecht

Alles andere als schön wird der Feiertag für eine Familie in Schwarzach sein: Sie bangt um das Leben ihres siebenjährigen Katers Paul.

"Es ist auf ihn geschossen worden", sagt Sophia Helmbrecht, als sie am Dienstag in der Redaktion anruft. "Und wir wissen nicht, ob er es überlebt. Es geht ihm sehr, sehr schlecht." Die Fassungslosigkeit ist der Frau am Telefon deutlich anzuhören: "Wer macht so etwas? Mitten in einer Wohnsiedlung? Hier leben doch auch Kinder..."

Sie hat selbst zwei Töchter, ein und drei Jahre alt. In das Schwarzacher Siedlungsgebiet ist die Familie erst vor drei Monaten gezogen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 15. August 2018.

 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading

Videos