Als sich die Schüler vor knapp drei Wochen in die Weihnachtsferien verabschiedeten, gab es an der Conrad-Graf-Preysing-Realschule in Plattling zwei Quarantänefälle. Nun warnen Experten vor der Omikronwelle, doch am Montag startet der Unterricht wieder in Präsenz. Ob überhaupt und wie viele Schüler sich in den Ferien infiziert haben, wird vielleicht erst die erste schulische Selbsttestung zeigen. Dennoch hat der Präsenzunterricht weiterhin höchste Priorität, das betont Schulleiterin Waltraud Eder.

In der vergangenen Woche hat erneut die Kultusministerkonferenz (KMK) in Berlin getagt. Dass sich an den Beschlüssen, die schon vor den Ferien auf dem Tisch lagen, wenig ändern würde, das schien außer Frage. "Denn alle Kultusminister nehmen den Beschluss des Bundesverfassungsgerichts sehr ernst, dass Kinder und Jugendliche ein Recht auf schulische Bildung haben," betont Direktorin Waltraud Eder. Gleichzeitig läuft eine Petition eines Elternverbandes, der fordert, dass die Eltern künftig selbst bestimmen sollten, ob ihr Kind am Präsenzunterricht teilnimmt. Ein "No-Go" in den Augen von Waltraud Eder.