Schorndorf Altneihauser Feuerwehrkapell'n bespaßt 1.600 Gäste

Als Kommandant und Texter zeigte sich Norbert Neugirg natürlich auch in Schorndorf mit spitzer Zunge. Foto: Schmidbauer

SuKK-Vorsitzender Egon Klein hätte eigentlich einen Sonderorden verdient, denn nur ihm war es nach den Worten von Norbert Neugirg zu verdanken, dass sich fast 1.700 Gäste im Rahmen des 125-jährigen Gründungsfestes über den Auftritt eines rotzfrechen Komödianten-Haufen freuen konnten: "Schorndorfs Oberkrieger Egon Klein saß beim Kriegergeist allein, und so kam es zum Entstehen einer seiner Schnapsideen, zum Jubiläum seiner alten Kameraden die Altneihauser einzuladen."

Der hochprozentige "Kriegergeist" der Soldaten- und Kriegerkameradschaft Schorndorf war am Samstagabend beim Gastspiel der Altneihauser Feierwehrkapell'n nicht nur einmal das Thema.

Gott sei Dank hat die SuKK Schorndorf mit Heiner Wittmann einen Schatzmeister, der wie ein Habicht die Vereinskasse überwacht: "Ohne Wittmann wäre das Vereinsvermögen schon längst dem Vorstand Klein erlegen, denn der wollte alles in das Destillieren seines Kriegergeistes investieren, weil er den Strafzoll aus den USA auf Whiskey schon längst kommen sah."

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 21. Juni 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos