Schon wieder Etyhlenoxid im Sesam Bio-Hamburger-Brötchen zurückgerufen

So sieht das betroffene Produkt aus. Foto: Schnitzer GmbH & Co. KG

Der Hersteller "Schnitzer GmbH & Co. KG" aus Baden-Württemberg ruft sein Produkt "Schnitzer Bio Hamburger Buns" zurück. Wie schon des Öfteren in den letzten Wochen ist der Grund auch hier der Nachweis des nicht zugelassenden Pestizids Ethylenoxid.

Laut Rückrufschreiben des Unternehmens wurde bei Eigenuntersuchungen festgestellt, dass eine Charge Sesamsaat, die zur Herstellung des Produkts „Schnitzer Bio Hamburger Buns“ verwendet wurde, einen erhöhten Gehalt an Rückständen von Ethylenoxid aufweist. Dieses in der EU nicht zugelassene Pestizid wird nach aktuellem Kenntnisstand als gesundheitsschädlich eingestuft. Schnitzer rät daher vorsorglich vom Verzehr der betroffenen Produkte ab.

Von dem Rückruf betroffen sind die folgenden Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) der Hamburger-Brötchen: 27.01.2021, 03.02.2021, 06.02.2021, 10.02.2021, 17.02.2021, 24.02.2021, 01.03.2021, 03.03.2021, 07.03.2021, 14.03.2021, 21.03.2021, 28.03.2021, 07.04.2021, 12.04.2021 und 15.04.2021.

Kunden, die Produkte mit einem der genannten Mindesthaltbarkeitsdaten gekauft haben, werden gebeten, diese vorsorglich gegen Erstattung des Kaufpreises in die Verkaufsstellen zurückzubringen. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten des genannten Produkts sowie andere Schnitzer-Produkte sind nicht betroffen.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading