Schuld sind immer die Abwesenden. Und nachdem man den drei Angeklagten nach einer laut Jugendrichter Stefan Kolb "schier unendlichen Geschichte" mit zwei Verhandlungstagen und Nachermittlungen das Gegenteil nicht hatte beweisen können, erfolgte am Dienstag der Freispruch. Die jungen Männer im Alter zwischen 19 und 25 Jahren sollen an einer Schlägerei vor einem Supermarkt an der Porschestraße im Februar 2020 beteiligt gewesen sein. Nachdem sie mit ordentlicher Verspätung in den Gerichtssaal getrottet kamen, hatten sie sich unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung vor dem Schöffengericht zu verantworten. Kolb wies am Ende eindringlich darauf hin, dass der Freispruch nicht erfolgt ist, weil die Angeklagten unschuldig sind, sondern in Ermangelung an objektiven Beweisen.

"Ich puste Dich weg wie den Pinocchio", hatte der Geschädigte, ein 58-jähriger Landshuter, zu dem jungen Mann gesagt, der sich ihm beim Verlassen des Supermarktes aus unbekanntem Grund in den Weg gestellt hatte.