Fassungslosigkeit" ist das erste Wort, das Stefan Krame von der BI Flutpolder am Dienstag in den Sinn kommt, als wir ihn auf die lang erwartete Polderstudie des Landesamts für Umwelt (LfU) ansprechen.

Die befürwortet nun angeblich den Bau des Polders Wörthhof mit über 30 Millionen Kubikmetern Fassungsvermögen, während auf den Polder Eltheim zunächst verzichtet werden könne, meldeten verschiedene bayerische Zeitungen.