Schneebedeckte Straßen Vier Unfälle im Raum Waldmünchen

Blaulicht und der LED-Schriftzug "Unfall" auf dem Dach eines Polizeistreifenwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa

Der Wintereinbruch hat am Dienstag zu vier Verkehrsunfällen im Raum Waldmünchen geführt.

Ein 20-jähriger Mercedesfahrer war morgens gegen 7.30 Uhr von Hannesried in Richtung Stockeröd unterwegs. Aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn kam er ins Rutschen und konnte an der Kreuzung zur Staatsstraße nicht mehr anhalten. Der junge Mann stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen querenden VW-Fahrer. Bei dem Unfall gab es keine Verletzten, es entstand allerdings ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro.

Ein 44-Jähriger befuhr am Dienstag gegen 8.30 Uhr die Staatsstraße in Richtung Waldmünchen. Auf Höhe der Abfahrt Waldmünchen Nord rutschte er aufgrund schneeglatter Fahrbahn in das Heck einer vor ihm fahrenden 21-jährigen Opel-Lenkerin. Bei dem Unfall entstand lediglich Sachschaden.

Am Dienstag gegen 8 Uhr befuhr eine 47-jährige VW-Fahrerin, von Tiefenbach kommend, die Sonnenstraße in Fahrtrichtung Fahrenweiher. Da zu dieser Zeit die Fahrbahn glatt war, geriet sie in einer Rechtskurve mit ihrem Auto auf die Gegenfahrspur. Dabei berührte den Ford einer 38-Jährigen und blieb in einem nahegelegenen Feld stehen. Beide Fahrerinnen blieben unverletzt, es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 15.000, Euro.

In der Dienstagnacht gegen 21.30 Uhr rutschte eine 22-jährige Audi-Fahrerin in der Fabrikstraße in Waldmünchen aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn gegen eine angrenzende Mauer. An dem Wagen entstand Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro. Die junge Frau blieb unverletzt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading