Schnaittenbach 15-Jähriger verletzt Mitschüler mit Messer

Ein 15-Jähriger verletzte am Freitagvormittag einen Mitschüler lebensgefährlich mit einem Messer in einer Schule in Schnaittenbach (Kreis Amberg-Sulzbach). Foto: imago/Insadco

Am Freitag ist ein 14-jähriger Junge in einer Schule in Schnaittenbach (Kreis Amberg-Sulzbach) mit einem Messer verletzt worden. Die Polizei nahm einen tatverdächtigen 15-Jährigen fest. 

Gegen 11.25 Uhr ging die Mitteilung über den verletzten Schüler beim Rettungsdienst und der Polizei ein. Nach Angaben der Beamten wurde der 14-Jährige lebensgefährlich am Oberkörper verletzt.

Wie Ermittlungen der Polizei ergaben, waren die Schüler kurz vor dem Vorfall, beziehungsweise während der Pause, in einem Toilettenraum der Schule. Der 15-Jährige habe dort seinen Mitschüler aus noch unbekannten Gründen mit dem Messer verletzt. Der 14-Jährige bat daraufhin Lehrkräfte um Hilfe, die den Rettungsdienst alarmierten.

Den 15-Jährigen konnte die Polizei in der Schule widerstandslos festnehmen. Der 14-Jährige kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Das Jugendamt wurde informiert. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg übernahm die Ermittlungen.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading