Schmiererei in Dingolfing Polizei stellt mutmaßlichen Täter bei Corona-Protestaktion

Über mehr als 50 Meter waren die geistigen Ergüsse des Täters an der Friedhofsmauer verteilt. Foto: Stadt Dingolfing
Über mehr als 50 Meter waren die geistigen Ergüsse des Täters an der Friedhofsmauer verteilt. Foto: Stadt Dingolfing

In Dingolfing haben sich am Montagabend rund 560 Personen zu einer Protestaktion in der Innenstadt getroffen. Die Polizei konnte unter den Teilnehmern den bisher unbekannten Täter stellen, der in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Friedhofsmauer in Dingolfing mit Parolen gegen Corona-Maßnahmen beschmiert hatte. 

Nach Angaben der Polizei konnte der Mann, der bereits in den letzten Jahren mehrfach sakrale Gegenstände und Kapellen besprüht hatte, aufgrund seines Schriftbildes erkannt werden. Er wurde unter den Spaziergängern in der Stadt gesichtet und von den Polizeibeamten angesprochen. Der Mann gestand die Tat.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading