Flensburg - Die Polizei hat an einer Schule in Flensburg möglicherweise eine Amoktat verhindert: Ein Jugendlicher wollte am letzten Schultag vor den Osterferien mehrere Menschen an seiner Schule töten - so zumindest kündigte er es in einem öffentlichen Chat-Forum an. Ein anderer Schüler informierte die Polizei. Und die Beatmen nahmen die Drohung ernst. Bei der Kontrolle der Schuleingänge nahm die Polizei am Morgen einen 17-Jährigen fest, der mehrere Messer in einem Rucksack bei sich trug. Zu den Hintergründen ist bislang nichts bekannt.