Alarmiert von neuen Zahlen zur Pestizidbelastung des Grundwassers in Deutschland erheben die Grünen schwere Vorwürfe gegen Schwarz-Rot.

"Die Bundesregierung duldet die schleichende Vergiftung unseres Wassers", sagt die Bundestagsabgeordnete Ekin Deligöz (Neu-Ulm). Sie verweist auf den aktuellen Bericht zur Grundwasserbeschaffenheit der gemeinsamen Arbeitsgemeinschaft Wasser von Bund und Ländern. Das darin aufgezeigte Maß der Verunreinigung des Grundwassers durch überwiegend aus der Landwirtschaft stammende Pflanzenschutzmittel lasse nur einen Schluss zu: "Wir müssen diese Agrarpolitik auf Kosten der Umwelt sofort beenden."

Für den Grundwasser-Report wurden im Zeitraum 2013 bis 2016 Proben aus rund 14.500 Grundwassermessstellen in der gesamten Bundesrepublik untersucht. In 18,8 Prozent der Fälle wurden dabei Wirkstoffe oder ...

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 07. Juni 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 07. Juni 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.