Schlägereien mit Verletzten Aggressive Partygänger im Landkreis Straubing-Bogen

Ostern gilt den Christen bekanntermaßen als Fest des Friedens – dennoch flogen im Landkreis Straubing-Bogen mehrmals die Fäuste. (Symbolbild) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Viele Menschen im Landkreis Straubing-Bogen haben das Osterfest genutzt, um auch in Kneipen und Discotheken ordentlich zu feiern. Einige jedoch schlugen allzu sehr über die Stränge und wurden aggressiv, wie mehrere Polizeiberichte wegen Schlägereien zeigen.

Zunächst kam es demnach am frühen Morgen des Ostersonntags gegen 5 Uhr vor einem Imbissstand in der Rosengasse zu einer Schlägerei zwischen einem 29-jährigen Straubinger und einem bisher unbekannten Mann. Die beiden hatten sich zunächst ein Wortgefecht geliefert, das sich dann aber zu Handgreiflichkeiten aufschaukelte. Der Unbekannte schlug den 29-Jährigen zu Boden, wobei dieser sich vermutlich den Arm brach. Der Täter entkam unerkannt, die Straubinger Polizei bittet um Hinweise.

Zu einer weiteren Schlägerei kam es am Ostersonntag gegen 23.40 Uhr in einer Diskothek in Wiesenfelden. Der Auslöser war hier offenbar, dass eine Frau im Inneren geraucht und sich jemand beschwert hatte, woraufhin die Lage eskalierte: Die Raucherin ging mit vier Unterstützern auf den Beschwerdeführer und drei andere Personen los, alle vier wurden dabei verletzt. Gegen die fünf Beschuldigten im Alter zwischen 37 und 50 Jahren wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

In den frühen Morgenstunden des Ostermontags kam es dann in einer Disco am Straubinger Kinseherberg zu einer Prügelei, bei der ein 21-jähriger Parkstettener verletzt wurde und ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Laut Polizei war der junge Mann zuvor wohl mit einem bisher Unbekannten verbal aneinandergeraten, bevor dieser anfing, auf den Parkstettener einzuschlagen, und ihm eine Platzwunde zufügte. Der Täter ergriff die Flucht, die Straubinger Polizei bittet auch hier um Zeugenhinweise.

Auch in Schwarzach begann der Ostermontag für zwei Discobesucher auf handgreifliche Weise: Gegen 4.20 Uhr gerieten hier ein 41-jähriger und ein 24-jähriger Besucher auf dem Parkplatz einer Disco aneinander. Der Auslöser war hier offenbar, dass der 41-Jährige sich betrunken ans Steuer gesetzt hatte und auf dem Parkplatz herumgefahren war. Der 24-Jährige wollte ihn am Weiterfahren hindern, woraufhin der Autofahrer ausstieg und ihm ins Gesicht schlug. Der der betrunkene 41-Jährige konnte kurz darauf von Beamten der Bogener Polizei gestellt werden. Er muss sich nun wegen Körperverletzung und Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten, seinen Führerschein ist er los.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading