Schierling Landarztpraxen kämpfen mit der Corona-Krise

Bleiben trotzdem positiv: Allgemeinarzt Dr. Andreas Mauch mit seinem Team in der Praxis in Schierling. Foto: Sylka Mauch

Sie sitzen an der Front und setzen sich Tag für Tag dem Risiko aus, sich mit dem Coronavirus zu infizieren. Neben vielen anderen Berufen sind es auch die Mitarbeiter der Landarztpraxen, die aktuell stark gefordert sind.

Eine von ihnen ist Sylka Mauch. Sie arbeitet in einer Allgemeinarztpraxis in Schierling (Kreis Regensburg). Während andere Menschen ihren Beruf im Homeoffice ausüben können, müssen sich die Arzthelferinnen dem täglichen Kontakt zu den Patienten stellen. "Bei uns sitzen Mitarbeiterinnen an der Anmeldung, die eigentlich zur Risikogruppe gehören", sagt die 56-Jährige. Trotzdem sind sie da - ausgestattet mit Schutzmasken.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 27. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading