Schierling Höchste Priorität für direkte Verbindung nach Regensburg

Von Schierling führt ein Radweg bis nach Oberlaichling. Dieser soll nach Schierlings Bürgermeister Kiendl im Rahmen des Radverkehrskonzept Landkreis bis nach Regensburg weitergeführt werden. Foto: Sebastian Brückl

Der südliche Landkreis Regensburg hat eine sehr gute Perspektive auf einen kurzen Radwege-Anschluss an die Stadt Regensburg.

Beim Verwaltungs-Workshop zum "Radverkehrskonzept Landkreis Regensburg" im Landratsamt Regensburg habe Schierlings Bürgermeister Christian Kiendl (CSU) darauf gedrängt, dass dieser Abschnitt in die Priorität Eins des Radverkehrskonzept aufgenommen wird, teilt der Markt Schierling mit. Es handelt sich um einen durchgehenden Radweg von Oberlaichling über Sanding, Thalmassing, Weillohe, den ehemaligen Standortübungsplatz Oberhinkofen und Scharmassing bis an die südliche Grenze der Stadt Regensburg.

Von Schierling aus besteht bereits eine Verbindung bis nach Oberlaichling. "Wichtig war, dass es eine möglichst gerade Linienführung gibt, weil besonders die Berufspendler, die mit dem Fahrrad - insbesondere auch mit E-Bikes - in die Stadt fahren, auf eine solche Trasse warten", sagt Kiendl im Gespräch mit unserer Zeitung. Nicht alle Teile müssten neu trassiert werden, denn es gebe öffentliche...

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 12. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading