Schierling Erst das Marihuana, dann der Vermisste

Auf der Suche nach einem als vermisst gemeldeten 48-jährigen Mann aus Schierling, entdeckten Polizisten die Marihuana-Aufzucht des Mannes. (Symbolbild) Foto: dpa

Verkehrte Welt am Montagabend in Schierling im Landkreis Regensburg. Dort sollte die Polizei ursprünglich nach einem vermissten 48-jährigen Mann suchen. Stattdessen fanden die Beamten aber erst einmal die Marihuana-Aufzucht des Mannes, der bei seiner Heimkehr aus allen Wolken fiel.

Wie die Polizei berichtet, wurde der 48-Jährige aus Schierling am Montagabend bei der Polizeiinspektion Neutraubling als vermisst gemeldet. Daher machte sich zunächst einmal eine Streife auf den Weg nach Schierling, um zu überprüfen, ob der Mann tatsächlich verschwunden war. Dabei stellten die Beamten sofort einen verdächtigen Geruch aus der Wohnung des 48-Jährigen fest: Marihuana. Bei der anschließenden Durchsuchung entdeckten die Polizisten eine Aufzuchtanlage und mehrere hundert Gramm Marihuana-Pflanzen. Währenddessen kehrte auch der vermeintliche Vermisste wieder in seine Wohnung zurück und wähnte sich vermutlich im falschen Film, als er die Polizisten in seiner Wohnung sah. Kurz darauf wurde der 48-Jährige in Gewahrsam genommen. 

Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des illegalen Drogenbesitzes sowie Drogenanbaus ermittelt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading