In den Auwiesen im Markt Schierling gibt es noch die außerordentlich selten gewordenen wiesenbrütenden Vogelarten wie Großer Brachvogel, Bekassine und Kiebitz. Auch der Weißstorch ist auf die Feuchtgebiete als Nahrungsquelle angewiesenen. Während der Brut- und Aufzuchtzeit dürfen die seltenen Zugvögel auf keinen Fall gestört werden. Jede Störung kann schwerwiegende Folgen haben.