Schierling CSU verliert dritten Bürgermeister - Trotz absoluter Mehrheit

Bürgermeister Christian Kiendl stehen in der neuen Wahlperiode zwei Damen als Stellvertreterinnen zu Seite. Maria Feigl (r.) wurde erneut zur zweiten Bürgermeisterin gewählt, Claudia Buchner (l.) überraschend zur dritten Bürgermeisterin. Foto: Sebastian Brückl

Riesenüberraschung in der konstituierenden Sitzung des Schierlinger Marktgemeinderates: Die CSU/CWG hat den Posten des dritten Bürgermeisters verloren - und dies trotz einer absoluten Mehrheit. Claudia Buchner (Bürgerliste) setzte sich mit 11:10 Stimmen gegen den CSU-Kandidaten und bisherigen dritten Bürgermeister Anton Blabl durch. Zweite Bürgermeisterin bleibt Maria Feigl.

Damit hat wohl kaum jemand gerechnet: Die neue dritte Bürgermeisterin kommt von der Bürgerliste und heißt Claudia Buchner. Bei der konstituierenden Sitzung des Marktgemeinderates am Dienstag in der Mehrzweckhalle wurde sie auf Vorschlag von Markus Schinhanl (FW) mit einer Stimme mehr als der von CSU-Fraktionssprecher Andreas Komes vorgeschlagene bisherige dritte Bürgermeister Anton Blabl (CSU) gewählt. Das bedeutet, dass mindestens ein Mitglied der CSU-Fraktion bei der geheimen Wahl gegen den Kandidaten aus der eigenen Reihe gestimmt hat.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 14. Mai 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading