Scherz mit bösem Nachspiel Mann lässt zehn Pizzen an falsche Adresse in Mainburg liefern

Ein Mann hat mehrere Pizzen an eine falsche Adresse liefern lassen. (Symbolbild) Foto: Arno Burgi, dpa

Es sollte wohl ein Scherz sein: Ein Mann hat am Samstag an eine fremde Adresse in Kelheim zehn Pizzen liefern lassen.

Laut Polizeibericht rief am Samstagmittag ein Mann bei einer Pizzeria an und bestellte zehn Pizzen unter einem falschen Namen. Als das Lokal die Pizzen in die Affeckinger Straße zur angegebenen Adresse lieferte, stellte sich heraus, dass die dort wohnhafte Person nichts bestellt hatte. Der Gaststättenbetreiber blieb auf seine Pizzen sitzen. Der finanzielle Schaden ist 75 Euro hoch.

Der schlechte Scherz hat ein böses Nachspiel. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Betrugs. 

Weitere Artikel

 
 
 

7 Kommentare

Kommentieren

null

loading