Giftige und krebsauslösende Stoffe haben zur vorübergehenden Schließung der Bischöflichen Zentralbibliothek im Sankt-Peters-Weg in Regensburg geführt. Auch das Zentralarchiv ist betroffen. Das bestätigte die Pressestelle des Bistums am Mittwoch. Sämtlicher Besucherverkehr ist vorerst eingestellt, die Mitarbeiter arbeiten im gerade sanierten Diözesanzentrum Obermünster weiter.