Nur wenige Stunden nach dem verheerenden Brand auf einem Bauernhof in Thaldorf ist es im Landkreis Kelheim zu einem weiteren Großbrand gekommen. Verletzt wurde niemand.

Am Montag kurz nach 2 Uhr meldete laut ersten Informationen ein Autofahrer einen brennenden Schuppen zwischen Sallingberg und Kirchdorf. Als die Feuerwehr eintraf, stand der Schuppen bereits in Flammen. Damit die Einsatzkräfte das Gebäude besser ablöschen konnten, zog ein örtliches Bauunternehmen die Reste des brennenden Gebäudes auseinander. 

Warum der Schuppen Feuer fing, ist unklar. Es muss auch geklärt werden, ob zwischen den Bränden ein Zusammenhang besteht. Die Brandorte sind circa sechs Kilometer voneinander entfernt. Die Kripo ermittelt. Der Schaden ist circa 5.000 Euro hoch.