Eine Schlange als blinder Passagier hat am Freitagnachmittag in Saal an der Donau (Landkreis Kelheim) für Aufregung gesorgt. 

Wie die PI Kelheim berichtet, war das Tier gegen 15.30 Uhr einem Automobilgroßhändler aufgefallen. Die Schlange befand sich an Bord eines Autos, das erst am selben Tag per Schiff aus Ungarn angekommen war. Da es sich augenscheinlich nicht um eine heimische Art handelte, wurde ein Experte des Landratsamtes zu Hilfe gerufen. Ihm gelang es, das Reptil einzufangen. Wie sich herausstellte, handelte es sich um eine Würfelnatter - in Europa zwar recht selten, aber nicht giftig. Die Schlange wurde im Anschluss nach Ingolstadt gebracht, wo sie im dortigen Zoo ein neues Zuhause erhält.