Rund 1.000 Feierwütige in Cham Chaos am Parkplatz: Flaschenwürfe auf Polizisten

Rund 1.000 junge Menschen feierten am Mittwochabend teils exzessiv auf Parkplätzen in Cham. Dabei kam es auch zu Übergriffen auf die Polizei. (Symbolbild) Foto: Peter Steffen/dpa

Tumultartige Szenen spielten sich am gestrigen Mittwochabend auf Parkplätzen in Cham ab. Dort hatten rund 1.000 Leute aus ganz Ostbayern exzessiv gefeiert. Doch dabei blieb es nicht: Es kam auch zu Übergriffen auf die Polizei. 

Nach Angaben eines Polizeisprechers befinden sich die betreffenden Parkplätze im Bereich Cham-Süd. Dort hatten sich gestern Abend etliche junge Leute zum Feiern getroffen. Im Verlauf der Party seien auch immer mehr Personen aus der sogenannten Autoposer-Szene dazugestoßen. Und das nicht nur aus dem Raum Cham. Die Polizei stellte Autos aus dem Raum Oberpfalz und aus Niederbayern fest. Schätzungen der Polizei zufolge hielten sich rund 1.000 feiernde Menschen auf den Parkplätzen auf. 

Und dabei wurde ordentlich gebechert. Naturgemäß gibt es überall da, wo der Alkohol in Strömen fließt, immer auch einige Ausreißer. So auch gestern Abend. "Mit zunehmendem Alkoholgenuss kam es auch zu Flaschenwürfen gegen Polizisten und Polizeifahrzeuge", schildert ein Polizeisprecher die Vorfälle. Daher sei seitens der Beamten Verstärkung angefordert worden, um den Platz zu räumen. Als diese Verstärkung vor Ort eingetroffen und damit begonnen worden war, die Party aufzulösen, kam es abermals zu teils massiven Widerstandshandlungen. Zwei Polizisten wurden dabei verletzt. 

Die Beamten stellten außerdem mehrere betrunkene Jugendliche fest, die anschließend ihren Eltern übergeben werden mussten. Erst nach gut zwei Stunden hatten die meisten Feiernden die Parkplätze verlassen. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading