"Es war eine schöne und eine interessante Zeit - aber jetzt ist für mich der Punkt gekommen, an dem ich aufhören muss", so hatte es Monika Rienmüller im Vorfeld der jüngsten Sitzung des Gemeinderates Train ganz sachlich formuliert. Als dann allerdings der Moment gekommen war, tatsächlich Abschied zu nehmen, wurde nicht nur Rienmüller emotional.

"Liebe Monika, du hast dich 20 Jahre lang ehrenamtlich für die Gemeinde eingesetzt wie kaum eine Zweite, und dafür will ich dir nicht nur als Bürgermeister, sondern auch persönlich meinen großen und herzlichen Dank aussprechen", ließ Trains Bürgermeister Gerhard Zeitler die aus gesundheitlichen Gründen scheidende Gemeinderätin wissen.