Rückruf wegen Fremdkörpern Vorsicht bei diesem "Kühne"-Sauerkraut!

So sieht das betroffene Produkt aus. Foto: Carl Kühne KG (GmbH & Co.KG)

Die Firma Kühne ruft aktuell eines ihrer Sauerkraut-Produkte zurück, weil sich in Packungen mit einem bestimmten Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) Fremdkörper befinden könnten.

Laut Rückrufschreiben des Herstellers bezieht sich der Rückruf auf das Produkt „Kühne Sauerkraut mit Schwarzwälder Schinken Fix & Fertig 400g Standbeutel“ mit dem MHD 07.05.2023, welches auch in Bayern ab Oktober 2021 im Handel war. In einzelnen Standbeuteln könnten sich nicht näher definierte dunkle Fremdkörper befinden, hieß es weiter. 

Andere Chargen oder MHDs des gleichen Produkts sind nach Angaben des Herstellers nicht betroffen. Verbraucher, die ein betroffenes Produkt gekauft und noch vorrätig haben, sollten es nicht verzehren und es gegen Kostenerstattung an die Verkaufsstelle zurückgeben oder sich mit den Produktdaten und Fotos der Verpackung inklusive Mindesthaltbarkeitsdatum an den Kühne Verbraucherservice wenden: Verbraucherservice@kuehne.de.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading