Rückruf von Sesampaste Vorsicht vor Pestiziden im Bio-Tahin

So sehen die betroffenen Produkte aus. Der rote Kreis zeigt an, wo die Kennzahl zu finden ist. Foto: Planet Plant-Based GmbH

Der Hersteller "Planet Plant-Based GmbH" ruft drei Varianten einer Tahin-Sesampaste zurück. Der Grund: In den enthaltenen Sesamsamen wurde ein in Deutschland nicht zugelassenes Pestizid gefunden.

In den aus Indien importierten Sesamsamen sei das nicht zugelassene Pestizid Ethylenoxid festgestellt worden, heißt es in einer Mitteilung des Herstellers. Aktuell seien mehrere Sesamlieferanten und -importeure von dem Rückruf betroffen, man habe deshalb beschlossen, den Verkauf aller mit Sesam aus Indien hergestellten Tahini einzustellen. 

Betroffen sind die folgenden Produkte: "Bio Tahin, Weiss" mit den Kennzahlen 2020.05.28. und L2020.04.13, "Bio Tahin (ungeschält)" mit den Kennzahlen L2020.06.15 , L2020.06.23, L2020.07.29 und L2020.08.31 sowie "Bio Tahin, Schwarz" mit den Kennzahlen L2020.08.31 und L2019.06.10. Die Kennzahlen finden Sie in einem weißen Feld auf der Rückseite der Gläser. 

Bei weiteren Fragen bittet der Hersteller darum, sich an information@planetplantbased.com zu wenden.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading