Rückruf Dieser Magensäureblocker könnte Krebs auslösen

Magensäureblocker mit einem bestimmten Wirkstoff stehen in Verdacht, krebserregend zu sein. (Symbolbild) Foto: glomex

Ein über 748.000 Mal verschriebener Magensäureblocker wird wegen möglicher Krebs-Gefahr zurückgerufen.

Vorsicht bei Magensäureblockern: In der EU wurden einige Arzneimittel zurückgerufen. Denn die Medikamente mit dem Wirkstoff Ranitidin sind möglicherweise krebserregend. Mehr dazu im Video!

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading