Rudelzhausen Krumbucher und Forster in der Stichwahl

Nicht per Handschlag - wegen der allgemeinen Corona-Hinweise - sondern mit dem Ellenbogen gratulierten sich Michael Krumbucher (FW, links) und Robert Forster (CSU) gegenseitig zum Einzug in die Stichwahl. Foto: Weiher

Michael Krumbucher (Freie Wähler) und Robert Forster (CSU) gehen in die Stichwahl, 141 Stimmen trennten die beiden bei der Wahl zum neuen Bürgermeister.

Krumbucher erreichte 46,10 Prozent und Forster 38,52 Prozent der Stimmen. Wieland Scheer (Bürgerliste) konnte sich mit 15,38 Prozent gegen seine beiden Kontrahenten nicht behaupten. Scheer hatte sich "definitiv mehr erhofft", wünschte aber beiden Kandidaten für die Stichwahl in zwei Wochen alles Gute.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 16. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading