Der Kirchenweg in Rudelzhausen wird komplett neu gemacht, die Brücke über die Abens ersetzt. Der Gemeinderat fasste in seiner jüngsten Sitzung einstimmig einen entsprechenden Grundsatzbeschluss, auch wenn Gesamtkosten von rund 180.000 Euro entstehen, rund 100.000 Euro mehr als zunächst gedacht.

Bei den Etatberatungen hatten Rat und Verwaltung nämlich nur die Kosten für eine Sanierung eingestellt, nicht wissend, dass das nicht ausreicht. Ingenieur Karl Neumayr aus Mainburg musste jetzt dem Gremium reinen Wein einschenken: Die Widerlager der Fußgängerbrücke sind kaputt, müssen sich unterschiedlich gesetzt haben. Dass sie seinerzeit schief betoniert worden sind, konnte und wollte der Fachmann nicht glauben. Jedenfalls kann man beim besten Willen darauf nicht mehr aufbauen.