Rottenburg Kind beschuldigt zu Unrecht Freund der Mutter des sexuellen Missbrauchs

Wegen einer falschen Anschuldigung wurde am Sonntag ein 32-Jähriger in Rottenburg vorläufig festgenommen (Symbolbild). Foto: Uwe Zucchi/dpa

Erfundene Geschichte mit schwerwiegenden Folgen: Ein Achtjähriger aus Rottenburg hat am Wochenende den Freund seiner Mutter beschuldigt, ihn sexuell missbraucht zu haben. Nachdem der Mann vorläufig festgenommen wurde, stellte sich jedoch heraus, dass der Junge die Geschichte frei erfunden hatte.

Die Mutter des Achtjährigen hatte am Sonntag der Polizei gemeldet, dass ihr 32-jähriger Freund ihren Sohn missbraucht hätte. Der Junge hätte nach Angaben der Mutter den Missbrauch auf Video aufgenommen. Wie die Polizei mitteilte, nahmen Beamte der Kripo Landshut den Mann noch am selben Tag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Landshut an seiner Arbeitsstelle vorläufig fest.

Im Lauf der Ermittlungen kam es jedoch zu einer überraschenden Wendung in dem Fall: Laut Polizei stellte sich heraus, dass der Achtjährige den Missbrauch frei erfunden hatte und das Video sogar selbst angefertigt hatte, ohne dass jemand anderes bei dem Video dabei gewesen wäre. Die Polizei entließ den zu Unrecht beschuldigten 32-jährigen Mann daraufhin sofort aus dem Gewahrsam.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos