Rottenburgs Bürgermeister Holzner erinnert beim Volkstrauertag an das Ende des Ersten Weltkriegs.

In seiner Gedenkansprache anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag stellte Bürgermeister Alfred Holzner die Frage, was die Menschheit aus den vielen Kriegen, die bereits stattgefunden haben, gelernt habe, und verwies dabei auf das Ende des Ersten Weltkrieges, das sich vor wenigen Tagen zum 100. Mal jährte. Auch die Frage, welche Botschaft, Intention und welcher Inhalt mit dem Wort Volkstrauertag eigentlich vermittelt werden, stellte Holzner zu Beginn.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 19. November 2018.