Rottenburg an der Laaber Augen öffnen für die Schönheit der Natur

Die Streuobstwiese am ehemaligen Kasernengelände ist Teil des Naturerlebnispfades. Foto: gt

Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen - aber die Spielplätze sind geschlossen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Für Familien bieten sich da ein Spaziergang entlang des Naturerlebnispfades oder eine Radlfahrt auf der Labertaler Storchenroute an.

Die Natur ringsum die Stadt Rottenburg und ihre Geschichte werden im Naturerlebnispfad an zehn Stationen für Kinder und Erwachsene erlebbar gemacht. Die Länge beträgt etwa 6,7 Kilometer, die reine Gehzeit wird auf der Homepage der Stadt mit eineinhalb Stunden angegeben. Der Weg lässt sich etappenweise wandern...

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 06. April 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading