Der Bedarf an Wohnraum ist hoch und er wird weiter steigen. Die Stadt Rottenburg will deshalb am nördlichen Ortsrand von Gisseltshausen ein Baugebiet mit 37 Parzellen ausweisen.

Nachdem die Pläne dreimal in nichtöffentlicher Sitzung beraten worden waren, wurde erstmals öffentlich diskutiert und der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan "Angermeier Berg" gefasst. Bürgermeister Alfred Holzner erklärte, dass das 3,66 Hektar große Grundstück im Eigentum der Stadt Rottenburg ist. Seinen Schilderungen zufolge könnten auf den 37 Parzellen 32 Einfamilienhäuser, vier Doppelhäuser (also acht Doppelhaushälften) sowie ein Sechsfamilienhaus entstehen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 22. Juni 2018.