Erneut sorgte der Bauantrag für die Errichtung eines Verbrauchermarktes mit Tiefgarage und Tankstelle auf dem ehemaligen Ziegeleigelände für Diskussionen im Stadtrat.

Während er in der Sitzung Anfang Mai noch von der Tagesordnung genommen wurde, weil laut einem Antrag von CSU-Fraktionsvorsitzendem Lauri Seidl die Pläne zu spät an die Stadträte verschickt wurden, waren diesmal alle gut vorbereitet und diskutierten das Bauvorhaben der Georg Jos. Kaes GmbH aus Mauerstetten im Allgäu. Geplant ist die Errichtung eines V-Marktes, wie es ihn beispielsweise schon in Mainburg gibt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 24. Mai 2018.