Rottenburg a. d. Laaber Schwarz-Weiß-Ball: "Heimspiel" für Prinzessin Mia I.

Prinzessin Mia I. und Prinz Luca I., das Kinderprinzenpaar der Siegonia Siegenburg, mit seinem Hofstaat. Foto: gt

Am Ende des Auftritts ging Organisator Helmut Gruber vor Prinzessin Mia I. und Prinz Luca I. in die Knie. Er bat um Entschuldigung, weil er das Kinderprinzenpaar der Siegonia Siegenburger nicht zum Schwarz-Weiß-Ball des Gewerbevereins einladen wollte.

Der Prinzenwalzer zu "Perfect" von Ed Sheran und der Showteil zu "Footloose" von Kenny Loggins begeisterte das Publikum so sehr, dass Gruber froh war, seine Entscheidung überdacht zu haben.

Zumal Prinzessin Mia I. eine waschechte Rottenburgerin ist und Prinz Luca I. immerhin der Enkel des Vorsitzenden des Gewerbevereins, Ludwig Zieglmayer. Gruber erzählte, dass das Prinzenpaar vor einigen Wochen zu ihm ins Autohaus gekommen sei, um zu fragen, warum die Siegonia ausgerechnet heuer nicht beim Ball des Gewerbevereins auftreten dürfe, waren doch ...

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 04. Februar 2019.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading