Die Stadt Rottenburg will sich für Gebäudebrüter wie Schwalben, Mauersegler und Spatzen stark machen und hat an städtischen Gebäuden 20 Nistkästen angebracht. Nun will die Stadt auch Privatpersonen, Unternehmer und Landwirte dazu motivieren, sich ebenfalls für diese geschützten Tiere einzusetzen.

Dazu findet am Montag um 19 Uhr im Bürgersaal ein Vortrag statt. Außerdem will die Stadt künftig Nistkästen für verschiedene Vogelarten kostenlos zur Verfügung stellen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 16. Januar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 16. Januar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.