Die Resolution des Rottenburger Stadtrates, die sich gegen die geplante Verlegung der Tiefbauverwaltung ans neue Landratsamt in Essenbach richtete, bleibt folgenlos. Bürgermeister Alfred Holzner bedauerte diese Entscheidung.

"Da sich an der Sachlage durch die Resolution weiter nichts geändert hat, ist es auch tatsächlich und rechtlich nicht erforderlich, diese im Kreistag nochmals zu behandeln", heißt es auf Anfrage der Heimatzeitung in einer Pressemitteilung des Landratsamtes Landshut. Die Verlagerung der Tiefbauverwaltung nahm in der Kreistagssitzung am 23. Juli breiten Diskussionsraum ein, unter anderem wurden die Argumente für eine Nichtverlagerung vom ehemaligen Bürgermeister der Stadt Rottenburg, Kreisrat Hans Weinzierl (Freie Wähler), und Bürgermeister und Kreisrat Alfred Holzner, vorgetragen und mit der Landkreisverwaltung sowie dem Kreistag diskutiert.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 13. Oktober 2018.