Der Fall der Mauer am 9. November 1988, das wichtigste Ereignis der deutschen Geschichte nach dem Zweiten Weltkrieg, jährt sich zum 30. Mal. Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und das Auswärtige Amt haben eine Ausstellung herausgegeben, die den Weg zur Deutschen Einheit bis zur Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990 nachzeichnet.

Die Lehrerinnen Annemarie Benedikt und Christiane Rössler haben die Ausstellung in der Realschule Oberroning aufgebaut. Schulleiterin Anna Maria Müller eröffnete die Ausstellung mit den Worten des damaligen Außenministers Hans Dietrich Genscher. "Wir sind gekommen, um Ihnen mitzuteilen, dass heute Ihre Ausreise möglich ist." 

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 15. November 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 15. November 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.